Entstehung

Entstehung

The best of both worlds

Die grundlegende Idee für die Entstehung der Verbrennungsanlage EVI entstand 2003 aus dem wachsenden Bedarf an neuen Energiequellen einerseits und dem Mangel an effizienter Verwertungskapazität für brennbare Restabfälle in den Niederlanden. Zudem wurde 2005 mit der Einführung der "Technischen Anleitung Siedlungsabfall" TASi in Deutschland, das Deponieren von Abfällen verboten.

Allgemeine Entwicklungen des Abfall- und Energiemarktes zu einem zunehmend internationalen Handel kombiniert mit der Gründung des grenzüberschreitenden Europarks im deutsch-niederländischen Grenzgebiet bei Emlichheim/Laar und Coevorden haben die Standortwahl beeinflusst. Hier kann EVI sowohl den deutschen, als auch den niederländischen Abfallmarkt bedienen.

Im Sommer 2006 startete der Bau der Installation - realisiert in kompakter Rekordzeit - so dass EVI bereits im April 2008 mit dem "ersten Feuer" in Betrieb ging.